Zum Tod von Sean Connery:Gentleman aus der Arbeiterklasse

Lesezeit: 6 min

Zum Tod von Sean Connery: Sean Connery im Oktober 1982 bei den Dreharbeiten zu seinem letzten Bond-Film: "Sag niemals nie".

Sean Connery im Oktober 1982 bei den Dreharbeiten zu seinem letzten Bond-Film: "Sag niemals nie".

(Foto: -/AFP)

Sean Connery machte James Bond zur perfekten Werbefigur des Nachkriegskapitalismus, sein schelmisches Lächeln prägte das Kino fast sechs Jahrzehnte lang. Nun ist er im Alter von 90 Jahren gestorben.

Nachruf von David Steinitz

Das Fettes College im schottischen Edinburgh, gegründet 1870 von Sir William Fettes, war lange Zeit eine gehobene Bildungsstätte ausschließlich für den männlichen britischen Elitenachwuchs. Der Ruf der Schule war so exzellent, dass der ehemalige Spion und spätere Schriftsteller Ian Fleming seine berühmteste Erfindung James Bond auf dieses College schickte, das im Roman "Du lebst nur zweimal" erwähnt wird.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Medizin
"Die größte Stellschraube ist das Essen"
KZ Sachsenhausen
"Er hat jewusst! Jeder hat jewusst"
Erziehung
"Du bist nicht mehr meine Freundin"
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
Zucchini
Gesundheit
Welche Gifte in unserem Alltag lauern
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB