Herbstauktionen Verspiegelt

In New York werden nun wieder Millionen mit Kunst umgesetzt. Zeitgenossen und junge Moderne verdrängen dabei die Impressionisten.

Von Dorothea Baumer

Sie markieren stets den Höhepunkt der New Yorker Auktionssaison: die prestigereichen Abendsitzungen der großen Häuser mit ihren Millioneneinsätzen. In geballter Terminfolge von impressionistischer und moderner, von Nachkriegs- und zeitgenössischer Kunst. Dabei bestimmt die jüngere Moderne weitgehend das Angebot, während Werke des Impressionismus nur noch als rare Ausnahmen in Erscheinung treten.

Christie's eröffnet seine Auktionsserie deshalb auch am 15. November mit Gegenwartskunst im Zeichen der Abstraktion. Star der gut 60 Lose umfassenden Offerte ist Willem De Kooning. Vor zehn Jahren war ...