bedeckt München 27°

Hamburg:Der Bunker

Garten auf Hamburger Bunker

Früher war der Nazi-Quader nur ein Bunker, heute ist er - Lage, Lage, Lage - eine reizvolle Immobilie.

(Foto: Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa)

Mitten in Hamburg steht ein Nazi-Bunker, von Zwangsarbeitern errichtet. Jetzt soll das Betonmassiv umgebaut werden: ein Hotel, ein Park auf dem Dach. Das gefällt nicht allen.

Von Gerhard Matzig

Hier ist die Bombe eingeschlagen", sagt Valeria Geyer und deutet hoch über der Stadt auf Betonreste, die sich von anderen Betonresten kaum unterscheiden. Auf den ersten Blick.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Cocaine and lines (flour) on a black reflective surface Cocaine and lines (flour) on a black reflective surface PUBLICAT
Drogenkonsum
"Das Koks war schon immer da in München"
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB