bedeckt München 15°

Hagia Sophia:Werk einer verrückten Ära

Die Hagia Sophia öffnet als Moschee

Welcher Staatsmann wird die Nacht der Offenbarung in der Ayasofya wohl als Nachfolger der Sultane besuchen?

(Foto: dpa)

Atatürk hatte die Hagia Sophia in Istanbul einst in ein Museum verwandelt. Ging es ihm dabei um Außenpolitik, Tourismus - oder doch eher um eine persönliche Leidenschaft? Über die Geschichte eines mächtigen Gebäudes.

Gastbeitrag von Klaus Kreiser

Als das altehrwürdige Gebäude der Hagia Sophia im Herbst 1934 in ein Museum umgewandelt wurde, sahen viele Zeitgenossen dies als einen weiteren willkürlichen Verwaltungsakt der Regierung in Ankara. Aber die Maßnahme hatte eine Vorgeschichte. Die Moschee war schon seit 1931 für Betende und Besucher "wegen Renovierungen" geschlossen. Thomas Whittemore, ein amerikanischer Byzantinist, hatte die Genehmigung erhalten, Mosaiken freizulegen. Auch Whittemore dürfte allerdings von der plötzlichen Umbenennung seines Arbeitsplatzes überrascht worden sein.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Bipolare Störung Pano
Bipolare Störung
"Unerkannt und unbehandelt ist die Krankheit eine Katastrophe"
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Zur SZ-Startseite