Theater Erfurt:Wie es ihm gefällt

Theater Erfurt: Vor dem Theater Erfurt demonstrieren Ende Januar mehrere Menschen für Aufklärung der Anschuldigungen wegen Machtmissbrauchs durch den Intendanten Guy Montavon.

Vor dem Theater Erfurt demonstrieren Ende Januar mehrere Menschen für Aufklärung der Anschuldigungen wegen Machtmissbrauchs durch den Intendanten Guy Montavon.

(Foto: Paul-Philipp Braun/Imago)

Guy Montavon war mehr als 20 Jahre Generalintendant am Theater Erfurt. Jetzt ist er beurlaubt nach Vorwürfen des Machtmissbrauchs. Was war da los hinter den Kulissen?

Von Peter Laudenbach

Wer wissen will, was in der Leitung einer Kultureinrichtung und deren Kontrolle durch die Aufsichtsgremien alles schiefgehen kann, findet im Theater Erfurt derzeit reichlich Anschauungsmaterial - und das auf allen Ebenen: im Theater selbst ebenso wie bei seinem Träger, möglicherweise sogar bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt. Nachdem im Oktober vergangenen Jahres Vorwürfe sexistischer verbaler Übergriffigkeit und des Machtmissbrauchs seitens des Generalintendanten Guy Montavon in mehreren Medien öffentlich geworden waren, ist der Theaterleiter jetzt freigestellt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTheater Würzburg
:In Unsicherheit

Eine jüdische Schauspielerin spielt in Würzburg Anne Frank am Bahnhof und wird antisemitisch angepöbelt. Zur überraschenden Reaktion des Theaters.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: