bedeckt München

Günther Jauch bei "Schmidt & Pocher":Die Drei von der Zankstelle

Zum Auftakt ihrer neuen TV-Show "Schmidt & Pocher" bitten Harald Schmidt und Oliver Pocher gleich die Dicke Berta von der Moderatorenfront ins Studio: Günther Jauch.

Die neue Harald-Schmidt-Sendung "Schmidt & Pocher" im Ersten startet am Donnerstag 25. Oktober um 22.45 Uhr mit Kollegen-Besuch: RTL-Moderator Günther Jauch ist erster Gast des neuen einstündigen satirischen Wochenrückblicks, wie der Sender am Montag in München mitteilte.

Harald Schmidt im November 2000 zu Gast beim Prominenten-Special von Günter Jauchs "Wer wird Millionär".

(Foto: Foto: dpa)

Außerdem ist Helmut Zerlett, langjähriger Bandleader von Harald Schmidts Begleitcombo während seiner Sat.1-Zeit, nach vier Jahren Pause wieder mit dabei.

Dem Sender zufolge hat Harald Schmidt das Ziel seiner neuen Sendung bereits klar formuliert: "Herr Pocher und ich werden wöchentlich auf das einschlagen, was wir am meisten lieben: das Fernsehen".

Als erster Lästerkollege ist nun also Jauch angekündigt. Dieser war ursprünglich als Nachfolger von Sonntagabend-Talkerin Sabine Christiansen im Gespräch gewesen. Im Januar beendete er jedoch überraschend die kurz vor dem Abschluss stehenden Verhandlungen. ARD-Programmdirektor Günter Struve zeigte sich bislang stets überzeugt, dass Jauch aber irgendwann zur ARD wechseln werde.

Als regelmäßiger Gast ist künftig der Arzt und Kabarettist Eckart von Hirschhausen bei "Schmidt & Pocher" dabei. Er führt durch die "Hirschhausen-Akademie", in der er "das geheime Wissen der Ärzte" an die Zuschauer weitergegeben will - von der Arztsprache über die gründliche Untersuchung bis zu kleineren Operationen am Küchentisch. Außerdem werben Schmidt und sein neuer Showpartner Oliver Pocher für die Rundfunkgebühren - unter dem Motto "GEZ ist geil".

Bildergalerie

Pocher, sei Dank!