Grass mit Frau Ute in seiner Geburtsstadt Danzig. Hier wird er 1927 geboren, verlebt seine Jugend und lässt sich von der Begeisterung der Mutter für die schönen Künste hinreißen. Früh ist ihm klar, dass er Künstler werden möchte. Inzwischen steht in Danzig das Günter-Grass-Museum, und bereits 1993 wird ihm dort die Ehrenbürgerwürde verliehen.

Bild: Krzysztof Mystkowski/KFP/Reuters 13. April 2015, 14:462015-04-13 14:46:28 © Süddeutsche.de/ihe/fued