Süddeutsche Zeitung

Grammy-Nominierungen:Und immer wieder Adele

Zum 54. Mal werden am 12. Februar die Grammys verliehen - die höchste Auszeichnung im Musikbusiness. Jetzt wurden in Los Angeles die Nominierungen bekannt gegeben: Die britische Soul-Sängerin Adele darf sich die größten Hoffnungen machen.

Sieben Mal Kanye West. So oft wie der Rapper ist kein anderer Künstler für die 54. Grammy-Verleihung 2012 nominiert. Unter anderem tritt er in der Sparte "Song des Jahres" mit seinem Stück "All of the Lights" an.

In den begehrten Kategorien "Aufnahme" und "Album des Jahres" wurde West allerdings nicht berücksichtigt. Hier steht die britische Soul-Sängerin Adele zur Wahl. Die Grammys werden am 12. Februar verliehen.

Adele bringt es auf insgesamt sechs Nominierungen Auch die Rockband Foo Fighters und der aus Hawaii stammende Popsänger Bruno Mars erhielten sechs Nominierungen. Das US-Folkprojekt Bon Iver ist vier Mal nominiert, darunter in der Kategorie Song des Jahres.

Zu den Nominierten für die Auszeichnung "Klassik-Produzent des Jahres" zählt Manfred Eicher, Mitbegründer des Münchner Labels ECM.

Die Nominierungen wurden nach einer einstündigen Show im Nokia Theatre in Los Angeles bekanntgegeben, bei der Lady Gaga und Katy Perry auftraten. Der Grammy gehört zu den bedeutendsten Musikpreisen der Welt - er gilt als Oscar der Musikwelt. Die Trophäe hat die Form eines Grammophons. Die Jury bildet sich aus Vertretern der Plattenindustrie und aus Künstlern.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.1224514
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 02.12.2011/rela/gr
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.