Goethe-Institut:Am Limit

Goethe-Institut: Bei ihrem Amtsantritt 2020 galt sie als ungewöhnliche, aber gute Wahl - nun tritt Carola Lentz als Präsidentin des Goethe-Institut ab.

Bei ihrem Amtsantritt 2020 galt sie als ungewöhnliche, aber gute Wahl - nun tritt Carola Lentz als Präsidentin des Goethe-Institut ab.

(Foto: Cordula Flegel/Goethe-Institut)

Nach der angekündigten Schließung traditionsreicher Zweigstellen kündigt die Präsidentin des Goethe-Instituts ihren Rückzug an.

Von Jörg Häntzschel

Carola Lentz, die Präsidentin des Goethe-Instituts, tritt ab. Am Donnerstag hat die 69-Jährige überraschend angekündigt, sie wolle nach dem Ende ihrer ersten Amtszeit im November aus dem Amt ausscheiden. Das teilte sie in einem Brief dem Präsidium des Goethe-Instituts mit, der der SZ vorliegt. Eine Sprecherin des Goethe-Instituts in München bestätigte dies der SZ auf Anfrage und betonte, der Schritt geschehe auf Carola Lentz' eigenen Wunsch.

Zur SZ-Startseite
Schließung des Goethe-Instituts

SZ PlusGoethe-Institut Bordeaux
:Aufhören, wenn es am schönsten ist

Sie haben sich noch einmal versammelt, um etwas zu feiern, das die Stadtgesellschaft in Bordeaux geprägt hat: Was geht mit dem Ende des Goethe-Instituts verloren? Über einen letzten Abend in Ratlosigkeit.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: