bedeckt München 18°
vgwortpixel

Gespräch über Rechtsextremismus:Ringen um Raum

Wagner_Begrich

Im Bundestag bildet die AfD die drittstärkste Fraktion. Wie verhindern, dass sie wächst? David Begrich (links) und Thomas Wagner empfehlen sehr unterschiedliche Wege.

(Foto: Schmeken)

Soll man mit den Rechten den Diskurs suchen? David Begrich, Experte für Rechtsextremismus, und der Soziologe Thomas Wagner kommen zu unterschiedlichen Schlüssen: ein Gespräch über die Unsicherheit der Mitte und falsche Narrative.

Sie sitzen auf Podien, an Küchentischen und neuerdings auch im deutschen Bundestag - der Aufstieg der neuen Rechten ist unübersehbar. Wie aber verhindern, dass sie mehr Anhänger finden? Und ist es überhaupt ratsam, mit Rechten zu reden? Um diese Fragen zu diskutieren, haben wir zwei Beobachter der Szene in Berlin zum Streitgespräch gebeten: David Begrich, Mitarbeiter der Arbeitsstelle Rechtsextremismus in Magdeburg, der den Aufstieg der Rechten aus nächster Nähe beobachtet. Der Soziologe Thomas Wagner hat für sein gerade erschienenes Buch "Die Angstmacher" (Aufbau-Verlag) rechte Vordenker besucht.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Fußball in Tirol
Wie die Swarovski-Erbin den WSG Wattens rettete
Teaser image
Nationalsozialismus
202499
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
SPD
Der härteste Job
Teaser image
Reden wir über München
"Hier sind sogar die Hunde homogen"