Sanierungspläne für das Germanische Nationalmuseum:Die Kunst der Reparatur

Sanierungspläne für das Germanische Nationalmuseum: So soll es werden: Ausstellungsfläche im Germanischen Nationalmuseum mit neuer Treppe von David Chipperfield Architects.

So soll es werden: Ausstellungsfläche im Germanischen Nationalmuseum mit neuer Treppe von David Chipperfield Architects.

(Foto: Onirism Studio forDavid Chipperfield Architects/Onirism Studio)

Wie das Büro David Chipperfield das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg umbauen will.

Von Jörg Häntzschel

Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg ist das größte kulturhistorische Museum im deutschsprachigen Raum. Rund 400 000 Menschen besuchen es jährlich. In seinen Depots liegen 1,4 Millionen Werke. Dennoch macht das Haus seit Jahren Sorgen. Es beginnt beim Namen: germanisch, national, Museum. An diesem Begriffstrio trägt es noch schwerer als die Berliner Stiftung Preußischer Kulturbesitz an ihrem.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKaya Yanar analysiert den Nahostkonflikt
:Jetzt aber mal "die Wahrheit"

Der Komiker Kaya Yanar widmet ein Video dem Nahostkonflikt und wechselt darin munter die Rollen. Wer will uns da was sagen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: