Süddeutsche Zeitung

Gerhard Polt:Lob und Preis für den "Ehrabschneider"

Manchmal ändert sich doch was: Gerhard Polt - 1982 von der Bayerischen Staatsregierung für seine TV-Glosse über den Rhein-Main-Donaukanal noch der "verleumderischen und bösartigen Ehrabschneidung" geziehen - bekommt den Ehrenpreis des Bayerischen Fernsehens, und Horst Seehofer nennt ihn einen "herausragenden Künstler, genauen Beobachter und profunden Kenner der bayerischen Mentalität". Am 19. Mai nimmt Polt, dann 75 Jahre alt, den "Blauen Panther" entgegen, der BR überträgt die Show.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.3482848
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 29.04.2017 / her
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.