Georg Kreisler:Der Gegengiftmischer

Lesezeit: 5 min

Georg Kreisler: "Und wer durch dies Paradies muss/ findet später als Legat/ Statt des Antisemitismus/ Nur ein Antiquariat", sang Georg Kreisler in "Wien ohne Wiener".

"Und wer durch dies Paradies muss/ findet später als Legat/ Statt des Antisemitismus/ Nur ein Antiquariat", sang Georg Kreisler in "Wien ohne Wiener".

(Foto: Imago Images/United Archives)

Georg Kreislers Lyrik war eine Nahkampfwaffe gegen Ressentiments in warmen Bürgerstuben. Was würde er heute singen? Eine Würdigung zum 100. Geburtstag.

Von Hilmar Klute

Wenn er auf die Bühne trat, sich an das Klavier setzte und schon beim ersten Blick ins Publikum die Zähne zu seinem berühmten kalt-bösen Mörderlächeln bleckte, wusste jeder, der ein Gefühl für die Wahrhaftigkeit von Masken und Rollen unterhält, dass Georg Kreisler gleich bitteren Ernst machen würde. Denn die Komik dieses musikalisch und literarisch begnadetsten aller Kabarettisten war eine Kombination von Notwehr und Attacke.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychische Erkrankungen
Das Mikrobiom der Depression
Arbeitskultur
Du bist nicht dein Job
Family Playing A Board Game Together; Spielen
Leben und Gesellschaft
12 Spiele, mit denen man sofort loslegen kann
Enjoying the fresh sea air; loslassen
Liebe und Partnerschaft
»Solange man die Emotionen zulässt, ebben sie auch wieder ab«
Zigarettenrauch
Essay
Rauchen, um sich ganz zu fühlen
Zur SZ-Startseite