bedeckt München 23°

Geisteswissenschaften:Preis des Historischen Kollegs für Ulinka Rublack

Den Preis des Historischen Kollegs in München, der alle drei Jahre vergeben wird, erhält die Frühneuzeit-Forscherin Ulinka Rublack. Sie wurde 1967 in Tübingen geboren und lehrt seit 1996 am St. John's College in Cambridge. Rublack wird insbesondere für ihr Buch "Der Astronom und die Hexe. Johannes Kepler und seine Zeit" ausgezeichnet, das im Verlag Klett-Cotta erschienen ist. Die Verleihung des Preises, der mit 30 000 Euro aus Stiftungsgeldern dotiert ist, wird am 8. November in München stattfinden. Zuletzt hatten ihn Barbara Stollberg-Rilinger und Karl Schlögel bekommen.