bedeckt München 18°

Gedenkkonzert an David Bowie:Schön und tröstliches Andenken

Von Michael Stipe über Cyndie Lauper bis Ricky Lee Jones: diese Künstler erinnerten an den verstorbenen David Bowie.

7 Bilder

Rickie Lee Jones

Quelle: Evan Agostini/AP

1 / 7

Die beiden "Tribute"-Konzerte zu Ehren David Bowies in der Carnegie Hall und der City Music Hall in New York warteten mit einer hochkarätigen Besetzung auf. Singer-Songwriterin Ricki Lee Jones spielte "All The Young Dudes".

Karen Elson, Michael Stipe

Quelle: Evan Agostini/AP

2 / 7

Michael "R.E.M." Stipe flüsterte "Ashes to Ashes" in einem kaum noch hörbaren Bereich und Karen Elson hauchte dazu die Refrains.

J Mascis, Sean Lennon

Quelle: Evan Agostini/AP

3 / 7

Zu den Musikern, die sich zum Gedenken an David Bowie das Mikrofon wie einen Staffelstab in die Hand gaben, gehörten auch J Mascis von Dinosaur Jr. (links) und John Lennons Sohn Sean.

Cyndi Lauper

Quelle: Evan Agostini/AP

4 / 7

Cindy Lauper performte "Suffragette City" zusammen mit Bowies Drummer Woody Woodmansey und Produzent Tony Visconti am Bass, der viele von Bowies Platten produzierte.

Deborah Harry

Quelle: Evan Agostini/AP

5 / 7

Mit "Starman" und "Heroes" legte Deborah Harry mit Blondie einen hinreißenden Auftritt hin.

The Music of David Bowie at Carnegie Hall

Quelle: Kevin Mazur/AFP

6 / 7

Zum Ende hin gaben die Flaming Lips "Life on Mars" zum Besten. Sänger Wayne Coyne sang auf den Schultern von Star Wars-Zottel Chewbacca sitzend.

Daveed Goldman, Nobu Adilman

Quelle: Evan Agostini/AP

7 / 7

Großes Finale mit dem New York City Children's Choir: Die gesamte Carnegie Hall stimmte zum Schluss Bowies "Space Oddity" an.

© SZ.de/cag
Zur SZ-Startseite