Gastspiel in der Musikhochschule:Die Sexiness der Macht

Lesezeit: 3 min

Hollywood-Star John Malkovich und Sophie von Kessel brillieren im Polit-Thriller "Just Call Me God"

Von Egbert Tholl

Der Ort ist brillant gewählt. Dabei ist er eigentlich eine Notlösung für dieses Gastspiel. Das Residenztheater lädt "Just Call Me God" ein, und da man für die Aufführung eine Orgel braucht, das Residenztheater aber keine hat, findet die Aufführung im großen Saal der Musikhochschule statt. Im einstigen Führerbau also, dessen Atrium nun beflaggt ist wie in den finstersten Zeiten des Gebäudes. Es ist ja auch ein Diktator zu Gast im Haus des Diktators, aber er ist ein viel besserer Schauspieler, als es Hitler je war.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Atomare Bedrohung
Putins brutalste Waffe
Ernährung
Wie Süßstoffe den Blutzucker beeinflussen
Krieg in der Ukraine
"Es gibt null Argumente, warum man der Ukraine keine Waffen liefern sollte"
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Post Workout stretches at home model released Symbolfoto PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright
Gesundheit
Mythos Kalorienverbrauch
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB