Garmisch-Partenkirchen Liebreich bleibt künstlerischer Leiter

In der Sitzung des Gemeinderats am Dienstag wurde Alexander Liebreich mit fast einstimmiger Mehrheit für weitere drei Jahre als künstlerischer Leiter des Richard-Strauss-Festivals bestätigt. Sein Vertrag läuft nun bis 2023. Offenbar gaben der diesjährige Erfolg des Festivals, die starke mediale Wahrnehmung und die von Liebreich betriebene künstlerische Neuorientierung dafür den Ausschlag. Garmisch-Partenkirchens 1. Bürgermeisterin Sigrid Meierhofer freut sich: "Es ist für das Richard-Strauss-Festival und auch für den Ort von großer Bedeutung, dass der erfolgreich eingeschlagene Kurs in den nächsten Jahren fortgesetzt werden kann." Dazu Liebreich: "Es ist eine riesengroße Freude, mit Musik im Werdenfelser Land und in Garmisch-Partenkirchen unterwegs zu sein."

In diesem Jahre waren gerade die Freiluftkonzerte im Innenhof von Kloster Ettal ein enormer Publikumserfolg, bei manchen anderen Veranstaltungen ist der Zuspruch durchaus noch ausbaufähig. Insgesamt kamen 5808 Besucher. Im kommenden Jahr ist zum 250. Geburtstag Beethovens eine szenische Aufführung des "Fidelio" in der Eissporthalle geplant, einmalig unterstützt mit Mitteln des Berliner Staatsministeriums für Kultur.