"GalerieKanzlei" in München:Spektakuläre Panoramen

THEMIS Hartung & Partner GalerieKanzlei im Kunstareal Türkenstraße 11

Bilder klarer Provenienz: Der ehemalige Gurlitt-Anwalt Hannes Hartung eröffnet seine "GalerieKanzlei" mit Fotokunst von Christoph Stepan.

(Foto: Florian Peljak)

Kunstrechtler Hannes Hartung eröffnet kleine Galerie in seiner Kanzlei

Von Susanne Hermanski

Hannes Hartung ist einer der umtriebigsten Kunstanwälte der Republik. Bekannt wurde er außerhalb der Fachwelt durch einige spektakuläre Fälle. So vertrat er zum Beispiel in der Anfangsphase Cornelius Gurlitt nach dem sogenannten Schwabinger Kunstfund. Jüngst war er am Prozessvergleich im 26 Jahre währenden Streit um das Paul-Klee-Gemälde "Sumpflegende" zwischen der Stadt München, dem Lenbachhaus und ihre Ansprüche erhebenden Erben beteiligt. Nun eröffnet Hartung - auch Herausgeber eines Leitfadens zum neuen vom Kunsthandel wenig geliebten Kulturgutschutzgesetz - eine eigene kleine Galerie in seiner neuen, nicht ganz so kleinen Kanzlei. Mit dieser ist Hartung im August geradewegs ins Kunstareal gezogen, schräg vis-à-vis der Pinakothek der Moderne. Die erste Vernissage hat er gleich auf den Eröffnungsabend der Open Art, Münchens großem Kunstwochenende, terminiert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Parents sleeping with newborn baby in bed model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxIN
Familie
Schlaf bitte ein, bitte!
LMU Klinikum Großhadern, 2021
Auf der Intensivstation in München
"Ich dachte wirklich, ich ersticke"
Volkswagen T6.1 California
VW California
Tiny House auf vier Rädern
Relaxing moments in a hammock; epression
SZ-Magazin
»Der nichtdepressive Partner zerbricht leicht an der Belastung«
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB