Gärtnerplatztheater:Und fröhlich grüßt der Überwachungsstaat

Lesezeit: 2 min

Gärtnerplatztheater: Voller Ironie und Witz: "Believe Me", die amerikanische Zukunfts-Utopie von Ilann M. Maazel.

Voller Ironie und Witz: "Believe Me", die amerikanische Zukunfts-Utopie von Ilann M. Maazel.

(Foto: Christian POGO Zach)

Ilann M. Maazels Musical "Believe Me" gewinnt Jurypreis im Mut-Wettbewerb

Von Jennifer Gaschler

Sie sind die Stiefkinder der deutschen Theaterlandschaft, von Staats- und Stadttheatern oft belächelt und meist in der kommerziellen Hand des Monopolisten "Stage Entertainment": Die Musicals unserer Zeit. Der Wettbewerb für musikalisches Unterhaltungstheater (Mut), den das Gärtnerplatztheater alljährlich veranstaltet, hatte heuer Komponisten, Liedtexter und Autoren aufgerufen, Stückideen ihrer Wahl zu entwickeln. Mehr als 40 Einsendungen wurden verbucht - fertig komponierte und getextete Stücke, "frei zur Uraufführung", wie Intendant Josef E. Köpplinger sagte. Studenten des Fachs "Musical" an der August Everding-Akademie stellten die von einer Fachjury gekürten sechs Finalisten am Samstagabend halbszenisch vor. Vergeben wurde ein Jury-, ein Medien- und ein Publikumspreis.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Deniz Yücel im SZ-Interview
"Der PEN wird dominiert von einem Haufen Spießern und Knallchargen"
Eurovision Song Contest
Danke, Europa
Streit um Fynn Kliemanns Maskendeals
Wie er euch gefällt
Wenn die Flut kommt: Das Haus besser vor Überschwemmung schützen
Wissen
Was Sie tun können, um das nächste Unwetter gut zu überstehen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB