bedeckt München 16°

Fußballbücher:Zehn Freunde müsst ihr sein

Die Bundesliga stockt und die Europameisterschaft ist abgesagt, hier eine Auswahl Bücher gegen den Fußballfrust, für jedes Alter und auch für Eltern.

Von Marlene Zöhrer

Die Fußballeuropameisterschaft 2020 ist verschoben, die Bundesliga befindet sich in Zwangspause und der Spielbetrieb der Vereine ruht. Ein Leben ohne Fußball ist möglich, muss aber nicht sein. Denn auch in diesem Jahr erscheinen zahlreiche Fußball-Bücher für Kinder und Jugendliche. Fußballserien werden fortgesetzt, neue Jugendromane und Bilderbücher veröffentlicht und Sachbücher auf den neuesten Stand gebracht. So zum Beispiel "Fußball verrückt. Was du garantiert noch nicht über Fußball weißt", das in einer überarbeiteten Neuauflage erscheint (Dorling Kindersley, 144 Seiten, ab 7 Jahre). Auch das Kindersachbuch "Fußball - Stars, Rekorde, Fakten" (Ravensburger, 160 Seiten, ab 8 Jahre) wurde aktualisiert und um ein zwanzigseitiges Kapitel zur EM 2020 ergänzt. Und das ist sogar ohne europäisches Jubiläumsturnier lesenswert. Ebenso wie die Steckbriefe der Stars und Legenden der Fußballwelt, das Wissen rund um die Bundesliga und die anderen europäischen Ligen sowie die Hintergrundinformationen zur Historie des Fußballs.

Eine Zeitreise zurück in die Pionierzeit des deutschen Fußballs unternehmen auch Autor Julian Voloj und Comiczeichner Marcin Podolec in "Ein Leben für den Fußball. Die Geschichte von Oskar Rohr" (Carlsen, 160 Seiten, ab 12 Jahre). Ihre Graphic Novel widmen sie einer in Vergessenheit geratenen Fußballlegende - "Ossi" Oskar Rohr -, erzählen von dessen Fußballbesessenheit als Kind, seinen Erfolgen mit dem FC Bayern München (der auch Dank Ossis verwandeltem Elfmeter in der 36. Spielminute 1932 seine erste deutsche Meisterschaft feiern konnte) und der deutschen Nationalmannschaft. Meisterlich fangen die mit schwungvollem Strich gemalten und kolorierten Bilder die Dynamik des Sports ebenso ein, wie die bedrückend düstere Stimmung zur Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs. Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten ändert sich für den deutschen Fußball und auch Oskar Rohr vieles. Er wird Fußballlegionär, Torschützenkönig in Frankreich und Unperson in seiner deutschen Heimat. Eindrücklich verbinden sich in dieser Graphic Novel Spielerporträt und Zeitgeschichte.

Durchweg heiter, freundlich und vor allem zeitlos präsentiert sich Regi Widmers Bilderbuch "Die Savannenkicker" (orell füssli, 40 Seiten, ab 4 Jahre). Darin spielen - der Titel verrät es bereits - nicht Menschen, sondern Tiere. Löwe, Antilope, Zebra, Warzenschwein, Gnu, Nashorn, Erdmännchen, Gepard, Giraffe und Hyäne liefern sich ein actionreiches, kämpferisches Match. Bis die Hyäne den Ball - aus Frust über ein geahndetes Foul an der Giraffe - in hohem Bogen "BÄÄÄM!" in ein Wasserloch befördert. Da stehen sie nun, die zehn Freunde in ihren weißen Fußballtrikots und starren auf den Ball, der im Wasser treibt. Der Anblick der ratlosen Mannschaft, beziehungsweise deren Hinterteile, mutet ebenso dramatisch wie komisch an. Widmers humorvolle Bilder der anthropomorphen Tierfiguren sind aufgrund ihrer Dynamik und dem Spiel mit Perspektiven eine wunderbare Parodie auf König Fußball. Und das Match der Savannenkicker geht dank Krokodil in die Verlängerung.

© SZ vom 27.03.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite