Französische Literatur:Was ist das, Unmoral?

Lesezeit: 5 min

Portrait de Nicolas Edme Restif de La Bretonne 1734 1806 egalement Retif de La Bretone par Bi

Nicolas Edme Rétif de la Bretonne auf einem um 1785 entstandenen Porträt.

(Foto: imago/Leemage)

"Monsieur Nicolas oder Das enthüllte Menschenherz" - In seinen Memoiren huldigt der französische Autor Nicolas Edme Rétif de la Bretonne dem Ideal rückhaltloser Authentizität.

Von Fritz Göttler

Das seltsame Buch hat Friedrich Schiller den "Monsieur Nicolas" genannt, das Erinnerungsbuch des Rétif de la Bretonne. Sein Lebenswerk, coming of age in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Memoiren sind zum großen Teil Lausbubengeschichten, man hakt sich autobiografisch in der Jugend fest und bleibt dort hängen. Auch Rousseau ist das passiert, in seinen "Confessions", die als Vorbild immer durchscheinen bei Rétif. Alles ist Abenteuer, Erregung, neue Erfahrungen auf allen Seiten. Und überall junge Frauen und Mädchen, die er haben will und die ihn haben wollen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Der Krieg und die Friedensbewegung
Lob des Pazifismus
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
Mature woman sitting on sofa at home model released, Symbolfoto property released, JOSEF10454
Familie
Was bleibt, wenn die Kinder ausziehen
Binge
Gesundheit
»Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB