Was aussieht, wie vom Krieg zerstört, war tatsächlich dem Bau für eine neue Trambahnstrecke geschuldet: Braubachstraßendurchbruch, 1905.

Bild: Institut für Stadtgeschichte 28. September 2018, 11:542018-09-28 11:54:03 © SZ.de/doer