Nachruf auf Elliott Erwitt:Mann der tausend Gesichter

Nachruf auf Elliott Erwitt: Elliott Erwitt vor einem seiner bekanntesten Bilder.

Elliott Erwitt vor einem seiner bekanntesten Bilder.

(Foto: Polaris/laif)

Elliott Erwitt, einer der größten Fotografen des 20. Jahrhunderts, ist tot.

Von Marc Hoch

Wie kein Fotograf im 20. Jahrhundert hat Elliott Erwitt das Leben selbst zum Thema seines Werks gemacht. Konsum- und Freizeitgewohnheiten der Gesellschaft, die Beziehung der Geschlechter, Städtebau, Politik und seit 1946 immer wieder auch Hunde: Erwitt ist thematisch der umfassendste Fotograf der Nachkriegszeit, die Fülle des Lebens interessierte ihn, die er aber niemals nur wie ein Positivist oder Archivar dokumentierte.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusWiener Stadtmuseum wird neu eröffnet
:Dies ist ein Wunder

Das Wien Museum wird in seinem radikal umgebauten Stammhaus wiedereröffnet. Jetzt staunen selbst die Kritiker.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: