Belfast vor dem Brexit:Gleicher Haarschnitt, gleiche Musik, gleiche Drogen

Viel unterscheiden sich Protestanten und Katholiken in seiner Heimat Nordirland nicht. Das stellt der Fotograf Toby Binder dar. Die Bilder.

6 Bilder

Wee Muckers

Quelle: Toby Binder/ Kehrer Verlag

1 / 6

Die Fotografien von Toby Binder porträtieren den Alltag von Kindern und Jugendlichen aus sechs verschiedenen Stadtvierteln, protestantisch wie katholisch, die im schlimmsten Fall einen neuerlichen Konflikt auszubaden hätten.

Wee Muckers

Quelle: Toby Binder/ Kehrer Verlag

2 / 6

Manche spielen Fußball vor dem Union auf der Mauer.

Wee Muckers

Quelle: Toby Binder/ Kehrer Verlag

3 / 6

Andere stromern über Brachland.

Wee Muckers

Quelle: Toby Binder/ Kehrer Verlag

4 / 6

In der Trinity Street versperren Polizisten einem Jungen namens Brendan den Weg.

Wee Muckers

Quelle: Toby Binder/ Kehrer Verlag

5 / 6

Und ein Mädchen mit dem Namen Rachel läuft hinter einem Polizeiwagen her.

-

Quelle: Toby Binder/ Kehrer Verlag

6 / 6

Selbst Biertrinken und Streit suchen gehört zu den Dingen, die Jugendliche eben tun. In Belfast läuft das nur strikt getrennt nach Stadtvierteln ab - und Religion. Denn Kontakt zwischen Protestanten und Katholiken gibt es nach wie vor kaum.

© SZ.de/cag
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB