Fotografie Begeistert vom Leben

Auch wenn Juergen Teller schon lange in London lebt, ist er seiner Heimat noch immer verbunden. Eine Ausstellung in seiner Geburtsstadt Erlangen zeigt derzeit die provokant unglamourösen Werke des Künstlers

Von Florian Welle

Was ist denn das für eine Ausstellung?" "So ein Scheißdreck!" "Das ist jetzt Kunst oder was?" Wer hier schimpft, ist der Dieter. Der Dieter ist ein etwas prolliger Typ. Seine Langhaarfrisur bedeckt eine Wollmütze, das Labber-shirt steckt in der Jeans, darüber eine Lederjacke. In der Hand trägt er eine Plastiktüte, an den Füßen Birkenstock. So schlurft Dieter durch das Erlanger Kunstpalais und plappert frei heraus, was er von den brutal schlicht an die Wände gepinnten Fotografien dieses Juergen Tellers hält: ...