Foto-Ausstellung "Beyond Faces"Seelen hinter der Stirn

Als Ex-Model weiß sie, wie es sich anfühlt, vor der Kamera zu stehen. Inzwischen postiert sich Romney Müller-Westernhagen hinter der Linse - als Fotografin, deren Porträts nun in der Berliner Galerie "Camera Work" zu sehen sind. Sie präsentiert Aufnahmen, die die Seelen von Menschen wie Wladimir Klitschko, Ehemann Marius oder einem tätowierten Gangster aus Kapstadt freilegen.

Die Bilder. Von Paul Katzenberger

Als Ex-Model weiß sie, wie es sich anfühlt, vor der Kamera zu stehen. Inzwischen postiert sich Romney Müller-Westernhagen hinter der Linse - als Fotografin, deren Porträts nun in der Berliner Galerie "Camera Work"  zu sehen sind. Sie präsentiert Aufnahmen, die die Seelen von Menschen wie Wladimir Klitschko, Ehemann Marius oder einem tätowierten Gangster aus Kapstadt freilegen.

Der Anspruch Mülller-Westernhagens ist hoch: "Ich bin immer bestrebt, die Seele der Menschen auf den Fotos zu erkennen", sagt die Ehefrau von Rock-Urgestein und Schauspieler Marius Müller-Westernhagen. Bis zum 22. September will das ehemalige Model in der Ausstellung "Beyond Faces" in Berlin nun erstmals auf circa 40 Aufnahmen von Politikern, Schauspielern, Künstlern, Sportlern und Menschen im Alltag demonstrieren, wie sehr sie hinter die Fassaden blicken kann.

Romney Müller-Westernhagen mit Ehemann Marius bei der Berlinale 2010.

Bild: dapd 15. August 2012, 11:592012-08-15 11:59:13 © Süddeutsche.de/pak/lala