Jan Fleischhauer:Ihr mich auch

Lesezeit: 5 min

Jan Fleischhauer: Jan Fleischhauer, Journalist, Kolumnist und Autor (von 1989 bis 2019 für den Spiegel tätig, seit August 2019 arbeitet er für den Focus), hat ein neues Buch herausgebracht.

Jan Fleischhauer, Journalist, Kolumnist und Autor (von 1989 bis 2019 für den Spiegel tätig, seit August 2019 arbeitet er für den Focus), hat ein neues Buch herausgebracht.

(Foto: Alessandra Schellnegger)

Er sei "einer der letzten Mainstream-Journalisten", sagt Kolumnist und Buchautor Jan Fleischhauer über sich selbst. Über die Kunst der destruktiven Teilhabe und ein Treffen bei Tartare de Bouef in München.

Von Hilmar Klute

In ihren besten Zeiten kannte die deutsche Publizistik ein unterhaltsames Teilgebiet: die Erledigung. Eckhard Henscheid hat sie wohl eingeführt, das Ganze sah dann so aus, dass eine Figur des öffentlichen Lebens durch nur einen einzigen scharf angemachten Text blamiert dastand und nach Hause gehen konnte. Beliebte Opfer, vor allem Henscheids, waren etwa die Dichterin Luise Rinser ("Ruine Linser") oder der "allerunausstehlichste" Kabarettist Hanns Dieter Hüsch, der nach Henscheids Schmähung komplett austickte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
alles liebe
Liebe und Partnerschaft
»Zu Beginn verschmelzen Menschen oft regelrecht«
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Pressearbeit von Sicherheitsbehörden
Punktgewinne gegen die Wahrheit
Dermatology, symptomatology, woman; gesundheit vorsorge
Gesundheit
Welche Vorsorge-Termine wirklich wichtig sind
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Zur SZ-Startseite