Filmtipp des Tages Rückkehr der Nachtigall

(Foto: AP)

Der Filmklassiker aus dem Jahr 1962 läuft in der Originalversion bei freiem Eintritt in der Reihe "Literakino English" im Gasteig

Über die Literaturvorlage dieses Films wurde vor drei Jahren viel geredet, als mit "Go Set A Watchman" ein weiterer Roman von Harper Lee aufgetaucht war - 55 Jahre nach ihrem Welterfolg "To Kill A Mockingbird" (Wer die Nachtigall stört) aus dem Jahr 1960. Die Geschichte, für die Lee den Pulitzer-Preis bekam, spielt in den frühen Dreißigerjahren in Alabama, handelt von Kindheit, Intoleranz und Rassismus während der Großen Depression in den Südstaaten der USA. Auch die frühe Verfilmung von Robert Mulligan wurde mit Preisen dekoriert, unter anderem gab es den Oscar für Gregory Peck in der Hauptrolle als Atticus Finch. Der vorurteilsfreie Anwalt verteidigt den schwarzen Farmarbeiter Tom Robinson, der beschuldigt wird, die weiße Mayella Ewell vergewaltigt zu haben. Der Filmklassiker aus dem Jahr 1962 läuft in der Originalversion bei freiem Eintritt in der Reihe "Literakino English" im Gasteig.

To Kill A Mockingbird, USA 1962, Regie: Robert Mulligan, Mo., 10. Dez., 15.30 Uhr, Gasteig, Bibliothek/Filmstudio, Rosenheimer Straße 5