bedeckt München 28°

Filmtipp des Tages:Die Kleinstadt als Falle

Foto: MFA

Hat er? Oder hat er nicht? Am Ende einer wilden Nacht findet der verwirrte Karsten (Sebastian Hülk) den leblosen Körper seiner Zufallsbekanntschaft und Fast-Romanze Anna (Natalia Belitski) auf dem Fußboden seiner Wohnung. Als letzter Gast seiner Party war die verheiratete Anna in seiner Wohnung in der Kleinstadt Altena im Sauerland geblieben - am Morgen ist sie tot. Das Tableau ist bereitet für Asli Özges Psycho-Thriller "Auf einmal", der im klaustrophobisch-inszenierten Dorf in der deutschen Provinz die Moralvorstellungen der Bewohner aufeinanderprallen lässt: Bei der Aufklärung der Geschehnisse blickt Özge in die Wohnzimmer der neuen deutschen Spießigkeit. Ihr Film, der bei der jüngsten Berlinale Premiere hatte, entwickelt daraus eine spannende Geschichte um Karsten, seine Freundin (Julia Jentsch) und ihre Bekannten aus dem Dorf. Bleibt die Frage: Hat er nun?

Auf einmal, Regie: Asli Özge, läuft im Monopol-Kino, Schleißheimer Str. 127, 38 88 84 93

© SZ vom 07.10.2016 / sso
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB