bedeckt München 27°

Filmtipp des Tages:China in Paris

Ein junger Fotograf mit asiatischen Wurzeln verleugnet seine Herkunft

Als seine Freundin Sophie schwanger wird, wagt der Fotograf François eine Reise zurück zu seinen asiatischen Ursprüngen: ins 13. Arrondissement, Pariser China-Town. Dort lebt seine Familie, zu der er seit einem Streit mit seinem Vater, keinen Kontakt mehr hat. Er taucht wieder ein in die chinesische Kultur, mit der er sich eigentlich gar nicht mehr identifiziert. Der französische Regisseur Julien Abraham besetzt François mit Frédéric Chau, den man schon aus seiner Schwiegersohn-Rolle in "Monsieur Claude und seine Töchter" kennt. Entstanden ist ein klassisches französisches Schmunzel-Drama, das die unterschiedlichen Erfahrungen und Lebensweisen der alten und jungen Einwanderergenerationen darstellt.

Made in China,Frankreich, 2019, Regie: Julien Abraham, läuft in mehreren Kinos