Filmstarts der WocheWelche Filme sich lohnen und welche nicht

"Benjamin Blümchen" ist ein Triumph alter Schule. Und "Fast & Furious" feiert Familie und Freundschaft dermaßen, dass selbst The Rock irgendwann weich wird.

Von den SZ-Kinokritikern

Benjamin Blümchen

Nicht die Tiere sind im Zoo von Neustadt die wildesten Kreaturen. Vielmehr geraten die Menschen außer Rand und Band: Der Regisseur Tim Trachte hetzt im ersten Kinofilm des elefantösen Hörspiel-Helden einen eitlen Bürgermeister (Uwe Ochsenknecht) und eine hinterfotzige Projektmanagerin (Heike Makatsch) mitsamt dummdreistem Gefolge auf Benjamin, seinen jungen Freund Otto und den Zoodirektor Tierlieb. Die müssen ihre Komfortzone verlassen, um in der Zukunft des Zoos noch eine Rolle zu spielen. Auf ganzer Linie ein Triumph der alten Schule. Von Stefan Fischer

Bild: dpa 1. August 2019, 04:562019-08-01 04:56:19 © SZ.de/jdi