Expedition Happiness

Felix Starck und Selima Taibi, ein junges Paar aus Berlin, bauen einen alten US-Schulbus zum Instagram-tauglichen, fahrenden Hipster-Loft um. Dann reisen sie damit durch Kanada nach Alaska und dann immer Richtung Süden, das Ziel ist Argentinien. Interessanter als die Visumsbeschwerden und Landschaftsbegeisterung der beiden: wie rundum selbstgemacht diese Reisedoku mit ihren Drohnenflügen, selbstgeschriebenem Soundtrack und 360-Grad-Selfies ist. Ein Film wie ein Diavortrag für das Social-Media-Zeitalter. Von Kathleen Hildebrand

Bild: Felix Starck 4. Mai 2017, 16:592017-05-04 16:59:27 © SZ.de/pak