Liebmann

Ein deutscher Mann (Godehard Giese) macht Urlaub in einem französischen Dorf - und begegnet dort alten Dämonen. Jules Herrmanns Film ist wie der Pfau, den sie anfangs filmt: Mit Recht eitel, da wunderschön - und mit sehr raffiniertem Muster. Denn das Gefieder des Films entfaltet ein prachtvolles Bilder- und Kreuzworträtsel - und dieses verbirgt ein tödliches Geheimnis, das nach und nach dechiffriert werden muss. Von Philipp Stadelmaier

Bild: © Sebastian Egert 27. Januar 2017, 18:322017-01-27 18:32:17 © SZ.de/alpi