Filmstarts der WocheWelche Kinofilme sich lohnen und welche nicht

Eine gelangweilte Galeristin bekommt von ihrem Exmann ein Romanmanuskript geschenkt - in dem er eine Gewaltorgie beschreibt. Eine Drohung? Die Kinostarts der Woche.

Von den SZ-Filmkritikern

Allied - Vertraute Fremde

Ein Melodram, ein Agentenfilm vor Weltkriegs- und Wüstenkulisse, vor allem aber herrlich altmodisches Starkino mit Marion Cotillard und Brad Pitt. Es beginnt in Casablanca: Er ist ein kanadischer Offizier, der ein Attenat auf den Nazi-Botschafter verüben soll, sie seine Helferin aus der französischen Résistance. Zur Tarnung spielen sie ein Ehepaar und werden dann wirklich eins, in London - wo sie allerdings in Verdacht gerät, eine Doppelagentin zu sein. Regisseur Robert Zemeckis glaubt so bedingungslos an das Charisma seiner Darsteller, dass man ihm willig folgt. Von Tobias Kniebe

Bild: Daniel Smith 22. Dezember 2016, 08:072016-12-22 08:07:47 © SZ.de/alpi/pak