Dogman

In einer süditalienischen Kleinstadt lässt sich ein sanftmütiger Hundefriseur (Marcello Fonte) von einem boshaften Ex-Mafioso tyrannisieren, um ihm am Ende dann doch ein bisschen Widerstand zu leisten. Matteo Garrones auch in Cannes gezeigter Film ist weniger Stellungnahme als Symptom einer passiven, paralysierten Gesellschaft, die sich von Neofaschismus und brutalem Maskulinismus zerquetschen lässt. Von Philipp Stadelmaier

Bild: dpa 18. Oktober 2018, 14:102018-10-18 14:10:53 © SZ vom 18.10.2018/cag