The Happytime Murders

Eine Stripperin raspelt drei Karnickeln die Karotten klein, eine Kuh beißt beim Pornodreh ins Gras und ein Detektiv ejakuliert ordentlich gegen eine Büroglaswand. Noch mehr Schmuddelkram gefällig? Kein Problem: Brian Henson, Sohn des Muppet-Show-Erfinders Jim Henson, hat einen Plüschporno mit Film-noir-Anleihen gedreht. Die Hauptrollen spielen räudige Stoffpuppen, begleitet werden sie von Hollywoodstars wie Melissa McCarthy oder Maya Rudolph. Eine obskure Mischung, die der Regisseur recht altbacken inszeniert und mit popkulturellen Anspielungen aus den Achtzigerjahren garniert hat. Die plumpen Witze scheinen ebenfalls aus dieser Zeit zu stammen. Von Josef Grübl

Bild: dpa 11. Oktober 2018, 05:362018-10-11 05:36:13 © SZ.de/khil