Filmstarts der Woche Welche Filme sich lohnen - und welche nicht

"All my Loving" bleibt, trotz Lars Eidinger, eher unzugänglich. Großen Spaß macht dafür der dritte Teil von "John Wick".

Aladdin

Im Schwunge seiner Wir-machen-Geld-mit-Lifeaction-Remakes-von-beliebten-Klassikern hat sich Disney jetzt an Aladdin vergriffen, pardon, gewagt. Guy Ritchie folgt der originalen Storyline fast exakt, Will Smith als Genie ist nett trashig, aber reicht nicht an die Klasse von Robin Williams heran. Insgesamt ist das weder richtig gut noch richtig schlimm, sondern eher so am unteren Rand von OK. Ja, der untere Rand von OK ist ein finsterer Ort, aber hatte wirklich irgendwer irgendwelche Hoffnungen? Von Juliane Liebert

Bild: AP 23. Mai 2019, 07:102019-05-23 07:10:24 © SZ.de/tmh