Filmgeschichte:Lief irre gut

Filmgeschichte: Franka Potente als Lola in einem wilden, rotzigen, kleinen Film, der ein Welterfolg wurde - Lola rennt.

Franka Potente als Lola in einem wilden, rotzigen, kleinen Film, der ein Welterfolg wurde - Lola rennt.

(Foto: Lêmrich)

Vor zwanzig Jahren kam Lola rennt ins Kino. Der Regisseur Tom Tykwer und seine Hauptdarsteller Franka Potente und Moritz Bleibtreu wurden zu Stars. Sie und andere aus dem Team erzählen, wie ein kleiner Film ganz groß wurde.

Protokolle von Gabriela Herpell und Antje Wewer, SZ-Magazin

Heino Ferch, 54, Schauspieler (Bandenchef Ronnie) Das waren die wilden Endneunziger, eine spezielle Atmosphäre. Aufbruchstimmung. Die X-Filmer standen in den Start­löchern. Katja Riemann drehte Komödien, alle rannten rein, dann wurde beim Buck-Film Männerpension damit geworben, er sei "garantiert Riemann-frei". War ja unverschämt. Aber eben wild.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
SZ-Magazin
»Mit dem Atem gelangt man in die Gegenwart, ins Hier und Jetzt«
Sonderausgabe NEO MAGAZIN ROYALE 'Young Böhmermann'
Gesellschaft und Gesinnung
Wehe dem, der anders denkt
Nils Schwarz - Fotografen - Serie
SZ-Serie "Scharf gestellt"
Rein in die Seele
Chancellor Candidates Meet For Final 'Triell' Televised Debate
Wahlkampf-Trielle im Fernsehen
Ein schöner Zirkus
Prozessbeginn wegen Körperverletzung gegen Fußballer Boateng
Berichterstattung während Corona
Wie die Münchner Justiz mit Journalisten umgeht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB