Filmfestival:Kino aus der Hosentasche

Filmfestival: Den Hauptpreis im internationalen Wettbewerb gewann der Kurzfilm "Venusia" über eine Bordellbesitzerin und ihre faule Angestellte.

Den Hauptpreis im internationalen Wettbewerb gewann der Kurzfilm "Venusia" über eine Bordellbesitzerin und ihre faule Angestellte.

(Foto: Festival)

Die 62. Oberhausener Kurzfilmtage widmen sich wilden Filmexperimenten aus China und Lateinamerika.

Von Philipp Bovermann

Die Oberhausener Kurzfilmtage verstehen sich in erster Linie als Experimentierfabrik und Lokomotive filmsprachlicher Erneuerung aus dem Geiste der Kunst. Das zeigte sich auch in der 62. Ausgabe des ältesten deutschen Kurzfilmfestivals, das am Dienstag zu Ende ging und bei der - seit dem "Oberhausener Manifest" Tradition - auch der malade Zustand des deutschen Films ein Thema war.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Polizeiruf 110 "Hermann"
Polizeiruf 110
Fast wie im richtigen Leben
Formel 1 - GP Spanien - Dietrich Mateschitz
Unternehmer Dietrich Mateschitz
Milliardär, Medienmogul, nicht verfügbar
Family having a barbecue in garden model released Symbolfoto property released PUBLICATIONxINxGERxSU
Finanzen
Wie man im Alltag Hunderte Euro sparen kann
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Alkoholkonsum
Erding
Baby mit 0,24 Promille Alkohol im Blut
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB