bedeckt München 21°

Film:Neues von Clint Eastwood

Der amerikanische Regisseur Clint Eastwood, 88, denkt noch immer nicht an die Rente. Nach dem soliden Erfolg seines letzten Films "The Mule" wird er als nächstes "The Ballad of Richard Jewell" drehen, wie Variety berichtet. Darauf hätten sich Eastwood und sein Stammfilmstudio Warner Brothers geeinigt. Wie so oft bei seinen letzten Werken soll auch dieser Film auf einer wahren Begebenheit beruhen. Richard Jewell, der 2007 verstarb, war in den Bombenanschlag bei den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta verwickelt. Zunächst wurde er als Held gefeiert, weil er die Polizei über eine Rohrbombe informierte, später zählte er selbst zum Kreis der Verdächtigen.