bedeckt München 15°

Film - Braunfels:Filmteam dreht mit Uschi Glas auf Schloss Braunfels

Braunfels (dpa/lhe) - Das Schloss Braunfels in Mittelhessen hat sich für einige Tage in einen Filmset verwandelt. Das Filmteam, zu dem auch Schauspielerin Uschi Glas gehört, dreht hier den Kinderstreifen "Max und die wilde 7", der im kommenden Jahr in die Kinos kommen soll. Das Schloss werde das "Gesicht des Films", sagte Tonio Kellner, einer der Produzenten. Die Stimmung im 60-köpfigen Team sei sehr gut: "Das ist ganz wichtig bei einem Kinderfilm, bei dem es viele junge Darsteller gibt."

Braunfels (dpa/lhe) - Das Schloss Braunfels in Mittelhessen hat sich für einige Tage in einen Filmset verwandelt. Das Filmteam, zu dem auch Schauspielerin Uschi Glas gehört, dreht hier den Kinderstreifen "Max und die wilde 7", der im kommenden Jahr in die Kinos kommen soll. Das Schloss werde das "Gesicht des Films", sagte Tonio Kellner, einer der Produzenten. Die Stimmung im 60-köpfigen Team sei sehr gut: "Das ist ganz wichtig bei einem Kinderfilm, bei dem es viele junge Darsteller gibt."

Die Titelrolle hat der elf Jahre alte Jona Eisenblätter übernommen, der als "Max" mit drei rüstigen Senioren auf Verbrecherjagd geht. Das Schloss wird im Film zur Seniorenresidenz auf einer Burg. Neben Uschi Glas stehen unter anderem die Schauspieler Thomas Thieme und Günther Maria Halmer vor der Kamera.

Der Film basiert auf der Buchreihe von Lisa-Marie Dickreiter und Winfried Oelsner, der auch Regie führt. Es sei eine "wahnsinnig charmante" Geschichte mit einer ungewöhnlichen Drei-Generationen-Thematik, sagte Produzent Martin Richter. Die Dreharbeiten sollen Ende August beendet sein. Neben dem Schloss in Braunfels diente auch das Schloss Büdingen als Filmkulisse.

Zur SZ-Startseite