bedeckt München 14°

Film - Berlin:Berliner Freiluftkinos werben für Wiedereröffnung

#gutenews
Das Freiluftkino Friedrichshain hat seine Sitzreihen bei einem Pressetermin reduziert. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - Einige Sitzreihen sind ausgebaut, Tickets gibt es online und Besucher halten Abstand: So könnten Freiluftkinos in Zeiten von Corona aussehen. Mehrere Betreiber von Berliner Open-Air-Kinos haben am Donnerstag mit einem Konzept für eine Wiedereröffnung zu Pfingsten geworben.

"Wir könnten alles einhalten, was Abstand, Anstand und Höflichkeit angeht", sagte Arne Höhne von Piffl Medien. Der Filmverleih betreibt die Freiluftkinos Friedrichshain, Kreuzberg und Rehberge.

Das Konzept sieht vor, deutlich weniger Sitzplätze zu belegen - in Friedrichshain etwa 400 von rund 1600. Besucher würden zum Beispiel beim Einlass Mundschutz tragen.

Bisher sind alle Kinos in der Hauptstadt wegen der Corona-Pandemie geschlossen. Spekulationen, dass sich das schon bald ändere, hatte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Dienstag eine Absage erteilt. Auch die Theater in Berlin sind weiterhin dicht.

Für Höhne wäre es denkbar, die Freiluftkinos mit ihren reduzierten Kapazitäten vielleicht auch für andere Einrichtungen zu öffnen. "Wir könnten die Bühne für andere kulturelle Träger zu anderen Zeiten nutzbar machen", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema