Film Ärger beim "X Verleih"

Turbulente Zeiten bei einem von Deutschlands einflussreichsten Filmvertrieben, der Berliner "X Verleih AG". Wie der Aufsichtsrat des Unternehmens am Freitag mitteilte, verlassen die Produzentin Manuela Stehr ("Was nützt die Liebe in Gedanken") sowie ihre beiden Vorstandskollegen Stefan Arndt und Andreas Dobers die Firma mit Wirkung zum 30. April 2019. Alle drei haben ihre Vorstandsmandate niedergelegt. "In allen drei Fällen erfolgt die Beendigung der Zusammenarbeit wegen grundlegend unterschiedlicher Auffassung über die weitere Ausrichtung des Verleihs und seine zukünftige Geschäftspolitik", wie es in der knappen Mitteilung heißt. Der X Verleih wurde im Jahr 2000 von der Filmproduktion X Filme Creative Pool gegründet, einem Künstlerzusammenschluss, der wiederum 1994 von den Regisseuren Tom Tykwer ("Lola rennt"), Wolfgang Becker ("Good Bye, Lenin!") und Dani Levy ("Alles auf Zucker!") sowie dem Produzenten Stefan Arndt ("Das weiße Band") ins Leben gerufen wurde. Auf Nachfrage wollte sich Arndt nicht näher zu dem Schritt äußern. Die künftige Besetzung des Vorstands ist bisher nicht bekannt.