bedeckt München 30°

Festival:Spätbarock mit allen Sinnen

In Würzburg hat das Mozartfest begonnen, das älteste in Deutschland. Bis Ende Juni finden unter dem Motto "Aufklärung, Klärung, Verklärung" mehr als 60 Konzerte statt

Von Michael Stallknecht

Zu Würzburg haben wir unsern theuern Magen mit Kaffee gestärkt", schrieb Wolfgang Amadé Mozart an seine Gattin, "eine schöne prächtige Stadt." Aufgetreten ist er in der Stadt am Main nie. Dennoch findet hier seit 1921 das Mozartfest statt, das als das älteste der Festivals für den Komponisten gelten darf. Von einer "geistigen Wahlverwandtschaft" spricht Intendantin Evelyn Meining, die vor allem aus der Beziehung zwischen Mozarts Musik und der Architektur des zentralen Spielortes entstehe. Schließlich war die großartige spätbarocke Residenz noch ein zeitgenössisches Gebäude, als Mozart in Würzburg seine Magennerven reizte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
schlienensief
SZ-Magazin
»Man wusste nie, wie weit er gehen würde«
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Lastenrad im Familientest
"Papa, mach den Turbo!"
Zur SZ-Startseite