Süddeutsche Zeitung

Feste:Mads Mikkelsen zu Gast beim Hamburger Filmfest

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Glamourauftritt vor einem Kino am Hamburger Dammtor: Hollywoodstar Mads Mikkelsen steigt aus einem Moia-Auto auf den roten Teppich. Der Schauspieler des Bond-Bösewichts aus "Casino Royale" präsentierte am Donnerstagabend anlässlich des 31. Filmfest in Hamburg seinen neuen Film "King's Land" (Originaltitel: "Bastarden").

Mikkelsen beschrieb den dänischen Film mit seinem deutschen Lieblingswort: "Der Film ist ein bisschen bekloppt, aber auf eine gute Art". Darin spielt er Ludvig Kahlen, den unehelichen Sohn eines Landadeligen. Verstoßen, bringt er es in Diensten einer mecklenburgischen Armee zum Kapitän und will den Adelstitel, der ihm seiner Ansicht nach zusteht, zurückgewinnen. Die Methode: für den König die Heide von Jütland, einen Banditen-verseuchten Landstrich, für eine Besiedlung zu bändigen.

"King's Land" wurde von Dänemark für die Oscarverleihung 2024 als bester internationaler Film eingereicht. "Es ist ein kleiner Schritt, aber als Däne bin ich super stolz, den Amerikanern einen so epischen Film zu zeigen", sagte Mikkelsen.

© dpa-infocom, dpa:231005-99-458710/4

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-231005-99-458710
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal