Feste - Hamburg:Hamburger Winterdom unter 2G-Bedingungen

Deutschland
"Geimpft! Genesen!" steht auf einem Schild an einer Bar. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - Der Hamburger Winterdom kann in diesem Jahr nur von Geimpften und Corona-Genesenen besucht werden. Ausgenommen von der Nachweispflicht seien nur Kinder und Jugendliche bis 17 Jahren, teilte die Wirtschaftsbehörde am Dienstag mit. Nach dem sogenannten 2G-Modell für Geimpfte und Genesene würden auch Maskenpflicht und die Begrenzung der Teilnehmerzahl wegfallen.

"Unser Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich ein Dom-Erlebnis zu ermöglichen, welches der Zeit angemessen ist und einen entscheidenden Schritt in die Normalität von Veranstaltungen geht", sagte Sören Lemke, Leiter des Dom-Referats. Vom 5. November bis 5. Dezember sollen bei dem Volksfest auf dem Heiligengeistfeld rund 200 Attraktionen etwa für Nervenkitzel und Bauchkribbeln sorgen.

Zum Sommerdom waren auch Ungeimpfte mit negativem Corona-Test zugelassen. Neben einer Maskenpflicht galt auch ein begrenzter Zugang. Rund 500.000 Menschen hatten den Sommerdom laut Wirtschaftsbehörde besucht. In Vor-Corona-Zeiten waren es bis zu 2,5 Millionen.

© dpa-infocom, dpa:211019-99-653968/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB