"Fast and Furious 7" Brüder springen für Paul Walker ein

Wie bringt man einen Film zu Ende, in dem es um schnelle Autos geht, dessen Hauptdarsteller aber bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist? Die Crew von "Fast and Furious" hat nun eine Idee für den siebten Teil.

Der Schauspieler Paul Walker starb im Alter von 40 Jahren bei einem Autounfall. Er war mit einem befreundeten Rennfahrer in dessen Porsche Carrera GT und saß beim Unglück auf dem Beifahrersitz

(Foto: REUTERS)

Es sind bewegende Worte, die auf der Facebook-Seite zu lesen sind: "Wir mussten uns erst einmal die Zeit nehmen, um Paul zu trauern - unseren Bruder, den wir geliebt und verloren haben", schreibt die Crew der amerikanischen Actionfilmserie "Fast and Furious" im Internet. Paul Walker, neben Vin Diesel einstiger Held der erfolgreichen Action-Serie, war im November vergangenen Jahres ums Leben gekommen - bei einem Autounfall.

Fans und seine Filmcrew trauerten um den Schauspieler. Wie es mit dem angefangenen siebten Film weitergehen sollte, stand bisher nicht fest. Nur so viel: Die Figur des Brian O'Conner, den der 40-Jährige gespielt hatte, sollte im Film nicht sterben, sondern in den Ruhestand gehen. Wohl auch um die Würde des verstorbenen Schauspielers nicht zu verletzen. Denn schließlich geht es in dem Film um schnelle und waghalsige Verfolgungsjagden, die an seinen wahren Tod erinnern könnten. Wie das allerdings funktionieren sollte, darüber war in den vergangenen Wochen nur spekuliert worden.

"Es fühlt sich an, als sei auch Paul hier"

Jetzt hat die Filmcrew eine Lösung gefunden: Wie sie den Fans auf ihrer Facebook-Seite mitteilte, springen Walkers Brüder für die noch nicht gedrehten Szenen ein. Der 36-jährige Caleb und der 25-jährige Cody Walker sehen ihrem verstorbenen Bruder mehr als ähnlich: die gleichen blauen Augen, dasselbe charmante Lächeln, die wuscheligen Haare.

"Die beiden am Set zu haben, fühlt sich an, als sei auch Paul hier", schrieb die Crew in ihrer Nachricht weiter. Der größte Teil des Films ist nach Angaben von Universal jedoch bereits abgedreht.

Ursprünglich sollte der siebte Teil der Filmreihe schon am 11. Juli 2014 starten. Kurz nach Walkers Tod hatte Universal Pictures aber verkündet, die Dreharbeiten auf unbestimmte Zeit zu unterbrechen. Ins Kino kommen soll der Film nun voraussichtlich im April 2015.