bedeckt München

Familiengeschichten:Der Verrat der Linken

Der Vater Arbeiter, der Sohn Soziologieprofessor: Didier Eribons düstere Selbsterkundung "Rückkehr nach Reims" ist ein großes Buch über Frankreich.

Von Gustav Seibt

Der Vater: Fabrikarbeiter, ungelernt, erst spät Vorarbeiter. Die Mutter: Putzfrau. Der Sohn: geboren 1953 in Reims, Professor in Paris und Amiens, Gastprofessor in Princeton und Berkeley, Kritiker von Libération und Nouvel Observateur, Freund und Biograf von Michel Foucault, Schüler von Pierre Bourdieu, Gesprächspartner von Georges Dumézil, dazu: einer der wichtigsten schwulen Intellektuellen der Welt. Ein "philosophe", ein Pariser Meisterdenker.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Strafverfolgung
Die Abenteuer der "Soko Wuff"
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
Zur SZ-Startseite