bedeckt München 12°
vgwortpixel

Rupert Read im Interview:"Zivilisation, wie wir sie kennen, kommt an ihr Ende"

Rupert Read

Rupert Read ist Mitglied der britischen Grünen und ein Sprecher von Extinction Rebellion.

(Foto: Rama/Wiki Commons(CC BY 2.0); Bearbeitung SZ)

Der Philosoph und "Extinction Rebellion"-Aktivist Rupert Read über zivilen Ungehorsam, Klimalügen und warum man manchmal das Gesetz brechen muss, um Gerechtigkeit zu erreichen.

Extinction Rebellion (XR) legt diese Woche in London, Berlin und anderen Großstädten "mit massenhaftem, zivilem Ungehorsam" den Verkehr lahm. Die ursprünglich aus Großbritannien stammende Protestbewegung für eine effektive und gerechte Klimapolitik ist überzeugt, dass "reguläre politische Mittel wie Demos oder Wahlen" nicht mehr ausreichen, um die Klimakatastrophe zu verhindern. Aber was ist erlaubt? Ein Gespräch mit dem britischen Philosophen und Aktivisten Rupert Read.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Onlineportal
Freunde finden leicht gemacht
Teaser image
Felix Lobrecht
"Ich war immer der König des Dispos"
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"