Vegetarier gegen Fleischesser:Hitlers Haferschleim

Adolf Hitler bei einem Frontbesuch, 1941

Adolf Hitler war angeblich Vegetarier.

(Foto: Süddeutsche Zeitung Photo)

Adolf Hitler, angeblich Vegetarier, hatte so manche bizarre Ernährungsgewohnheit. Aber was bitte, hat das mit dem Charakter von Vegetariern heute zu tun? Über das gefährliche Aufrechnen von Lebensmodellen.

Von Gerhard Matzig

Der Sohn des in der NS-Zeit schuldig gewordenen und bald auch menschenverachtend auf KZ-Opfer zugreifenden Rüstungsministers Albert Speer hieß ebenfalls Albert Speer. Er wurde wie sein Vater, der weltweit berüchtigte Baumeister des Teufels, ein Architekt, im Gegensatz zu Albert Speer sen. aber auch ein weltweit geachteter Stadtplaner. Kurz vor seinem Tod im Jahr 2017 gab es in München ein Mittagessen mit dem Architekten. Im "Brenner" an der Maximilianstraße, das in suggestiver Absicht um einen großen Grill herumgebaut ist, kam man zusammen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Autorin: Arundhati Roy
Interview mit Arundhati Roy
"Sie werden kommen, da bin ich mir sicher"
Freunde tanzen bei einer Party
Psychologie
Welche Lebensjahre sind die besten?
Dubai Collage Pandora
Pandora Papers
Gangster's Paradise: Warum Dubai einige der bekanntesten Kriminellen der Welt anzieht
Report
Die Spur der Zombiemünze
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB